Liederabende

Karten kaufen über den Kalender, im Ticketshop oder an der Theaterkasse (Di — Fr 10 — 18 Uhr, Sa 10 — 14 Uhr, 0441.2225-111)

"Holder Sang singt zu mir her!"

Mit dem Lied zu Gast im Hause Wagner
Mit: Hagar Sharvit, Sarah Tuttle, Timo Schabel, Kihun Yoon, Klavier: Carlos Vázquez

24.09.2017 | Großes Haus

Hinter dem Musikdramatiker muss der Liedkomponist Richard Wagner oft zurücktreten.
Höchste Zeit, dass sich das ändert! Anlässlich seines in Oldenburg neu geschmiedeten ‚Ring des Nibelungen‘ widmet sich der erste Liederabend der Saison dem Lied-Schaffen Wagners und wagt dabei einen Blick über den Tellerrand hinaus auf die Werke seiner Kollegen, Freunde und Verehrer.

Zu Besuch in Polen

Ein Liederabend anlässlich der Kultur- und Informationsreihe der Stadt Oldenburg
Mit: Martyna Cymerman (Sopran), Tomasz Wija (Bassbariton), Carlos Vázquez (Klavier)

04.11.2017 | Großes Haus

Wie viel erzählt doch die Liedkultur eines Landes über dessen Seele! Anlässlich der Polen Begegnung der Stadt Oldenburg widmen sich Sopranistin Martyna Cymerman und Bassbariton Tomasz Wija aus dem Opernensemble des Oldenburgischen Staatstheaters dem Kunstlied ihres Heimatlandes. Die Frage nach der eigenen Identität, der Blick nach außen aber auch das ganz persönliche Erleben des Individuums, seine Freuden und Sorgen spiegeln sich zu allen Zeiten in der Lyrik eines Landes und deren Vertonung. Das Programm des Liederabends spannt dabei den Bogen von den fokloristisch beeinflussten und äußerst intimen Liedern Frédéric Chopins über die in hochromantischer Klangfülle schwelgenden und leidenschafliche Emotionen weckenden Werke Stanisław Moniuszkos und Karol Szymanowskis bis hin zu Liedern Ignacy Paderewskis und Tadeusz Bairds, die sich zwar der Fortführung romantischer Klangideale verpflichtet sehen, diese jedoch auch für moderne Einflüsse öffnen und in gewisser Weise objektivieren. Vertonungen bedeutender polnischer Dichter wie Adam Mickiewicz werden dabei ebenso zu hören sein, wie viel zu wenig bekannte polnische Vertonungen internationaler Dichtergrößen wie Shakespeare, Goethe oder Puschkin.
Kommen Sie mit uns auf die Reise nach Polen und entdecken Sie die ebenso vielfältige wie farbenreiche Liedkultur unseres Nachbarlandes.

"Heimat in der Ferne"

Ein musikalisch-literarischer Abend zum 150. Todesjahr von Julius Mosen

27.11.2017 | Kleines Haus

Der aus dem Vogtland stammende Dichter und Dramaturg Julius Mosen prägte nicht nur in den 1840er-Jahren nachhaltig die Dramaturgie des Oldenburgischen Hoftheaters: Als er am 10. Oktober 1867 in seiner Villa in der Ofener Straße starb, zählte er zu den bekanntesten Dichtern Deutschlands, dessen Gedichte auch Robert Schumann vertonte. Mit Liedern und Texten erinnern wir an diesen vielseitigen „Oldenburger Kopf “.

Frauenliebe und –leben

Melanie Lang singt Schumann-Lieder

21.01.2018 | 18.30 Uhr | Großes Haus

Rund um den Liederzyklus ‚Frauenliebe und -leben‘ zeigen Mezzosopranistin Melanie Lang und Carlos Vázquez am Flügel, welche Poesie und welch musikalischer Reichtum im Liedschaffen von Clara und Robert Schumann stecken.

"Dann löst sich des Liedes Zauberbann"

Lieder nach Gedichten von Heinrich Heine

04.03.2018 | Kleines Haus

Nicht nur Robert Schumann inspirierte der „letzte Dichter der Romantik“ – auch Schubert, Brahms, Liszt, Wagner und Tschaikowsky nahmen Heines Texte zur Grundlage zahlreicher Liedkompositionen. Sie alle vereinen sich in diesem Liederabend, um der schöpferischen Kraft Heinrich Heines ein Denkmal zu setzen.

Bella Italia!

Ein wahrhaft italienischer Liederabend

13.05.2018 | Großes Haus

Gleich zwei Opernpremieren der Spielzeit 17/18 schöpfen aus dem reichen Fundus des italienischen Repertoires: Verdis ‚Rigoletto‘ und Rossinis ‚La Cenerentola‘. Eine perfekte Gelegenheit, dem „Land, wo die Zitronen blühen“ auch in der poetischen Form des Liedes nachzuspüren.