Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen des Oldenburgischen Staatstheaters regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Theaterbesuchern und dem Oldenburgischen Staatstheater. Für Aufführungen anderer Veranstalter gelten diese Bedingungen nur für die Leistungen des Oldenburgischen Staatstheaters.

Preise/Vorstellungstermine

Die Preise und Ermäßigungen für den Eintrittskarten- und Abonnementsverkauf richten sich nach den in den Geschäftsräumen ausgehängten Preis-/Ermäßigungsübersichten. Bei Änderungen der Abonnementspreise erfolgt der Aushang mit den neuen Preisen für die nächste Spielzeit ab 15.5. des Jahres. Für Gastspiele, Sonderveranstaltungen und besonders aufwendige Produktionen können besondere Preise festgesetzt werden.

Die Bekanntgabe des Programms erfolgt durch die Internetseite www.oldenburg.staatstheater.de und durch die Monatsleporellos (Spielplanübersichten). Die Monatsleporellos erscheinen in der Regel eine Woche vor dem Ersten eines jeden Monats für den nächsten Monat. Diese werden auf Wunsch zugeschickt. Die Versendung der Monatsübersichten per Telefax oder eMail erfolgt kostenlos.

Einzelkartenverkauf
Vorverkaufsbeginn

Gleichgültig, ob Karten direkt am Kassenschalter gekauft, telefonisch, schriftlich oder Online vorbestellt werden - der Vorverkauf beginnt i.d.R. einen Monat vor dem Vorstellungstermin am datumsgleichen Tag des Vormonats. Liegt dieser Tag auf einem Sonn- oder Feiertag, beginnt der Vorverkaufstermin an dem folgenden Werktag. Für Gruppenbestellungen gelten besondere Regelungen.

Bestellungen

Bestellte Karten müssen innerhalb von 10 Tagen bezahlt werden, sonst gehen sie wieder in den Verkauf. Ab elf Tage vor der Veranstaltung können die Karten bis zum Tag vor der jeweiligen Vorstellung bis 13.00 bezahlt werden, bei Montagsvorbestellungen bis zum Vorstellungstag 13.00 Uhr. Zum Vorstellungsbeginn (i.d.R. Abendkasse) reservierte Karten müssen bis 30 Minuten vor der jeweiligen Vorstellung abgeholt werden. Bei telefonisch reservierten Karten liegt das Risiko der korrekten Reservierung beim Kunden.

Online-Buchungen

Für Buchungen über die Online-Buchung im Internet gelten die Bedingungen für den Kartenkauf entsprechend.

Kartenrückgabe, Ersatz

Erworbene Karten werden nicht zurückgenommen. Datum, Anzahl und Preis müssen direkt nach Erhalt geprüft werden, spätere Reklamationen sind nicht möglich. Für teilweise oder vollständig versäumte Vorstellungen - gleich aus welchen Gründen - wird kein Ersatz geleistet. Im Einzelfall kann zur Vermeidung unbilliger Härten ersatzweise der Besuch einer anderen Vorstellung angeboten werden. Fällt jedoch eine Vorstellung aus bzw. muss eine Programmänderung erfolgen, wird auf Verlangen der Eintrittspreis erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Vorstellungsabbruch

Bei Vorstellungsabbruch wird gegen Vorlage der Eintrittskarten der Preis der Eintrittskarte ersetzt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Ein Erstattungsanspruch besteht nur, wenn die Vorstellung vor der Pause abgebrochen wird. Wenn mindestens bis zur ersten Pause gespielt wird,besteht kein Anspruch auf Erstattung. Bei Vorstellungen ohne Pause gilt entsprechend die halbe Vorstellungsdauer.

Abonnementsbedingungen

Ein Abonnement wird verbindlich für eine Spielzeit abgeschlossen. Der cAbonnementsausweis gilt für die jeweiligen Vorstellungen als Eintrittskarte. Das Abonnement verlängert sich – mit Ausnahme des Wahlabonnements und des Präsentabonnements - um eine Spielzeit, wenn es nicht bis zum 31. Mai der laufenden Saison gekündigt wird. Platzwechselwünsche für die nächste Spielzeit können nur bis zum 31.Mai der laufenden Spielzeit berücksichtigt werden. Eine vorzeitige Auflösung des Abonnements ist nur in besonders begründeten Fällen möglich.
Das Abonnement ist übertragbar, ermäßigte Abonnements nur dann, wenn beim Empfänger die Voraussetzung für die Ermäßigung vorliegt. Die Abonnementsausweise werden an der Theaterkasse (Theaterwall 28) während der üblichen Öffnungszeiten gegen Zahlung der ersten Rate oder des Gesamtbetrages ausgehändigt. Es ergeht keine besondere Aufforderung.
Der Abonnementspreis ist spätestens 10 Tage vor der ersten Veranstaltung des Abonnements zu entrichten.
Bei Überweisung ist als Vermerk unbedingt die Abonnementsart und die Platznummer anzugeben.

Entsprechende Vordrucke sind an der Theaterkasse vorhanden. Nach Eingang der Zahlung wird der Abonnementsausweis übersandt.

Bei der Erteilung einer Ermächtigung zum Lastschrifteinzug werden die Abonnementsausweise ebenfalls zugeschickt. Entsprechende Vordrucke sind an der Theaterkasse erhältlich.

Tausch einer Abonnementsvorstellung

Abonnenten können in der laufenden Spielzeit bis zu vier Vorstellungen gegen ein Bearbeitungsentgelt von 1,50 € je Platz und Vorstellung tauschen. Der Tausch muss spätestens bis 13.00 Uhr am Vorstellungstag, für Sonntagsvorstellungen am vorangehenden Sonnabend gegen Vorlage des Abonnementsausweises an der Vorverkaufskasse angemeldet sein.
Für getauschte Vorstellungen berechtigt der Abonnementsausweis nicht mehr zum Einlass.
Die von der Theaterkasse ausgegebenen Tauschgutscheine gelten nur für Vorstellungen der laufenden Spielzeit, nicht jedoch bei Gastspielen, Sonderveranstaltungen und Vorstellungen der August Hinrichs Bühne.

Beim Einlösen der Gutscheine besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Platzgruppe. Stehen nur noch Karten einer niedrigeren Platzgruppe zur Verfügung, kann der Unterschiedsbetrag für weitere Karten verrechnet werden. Für Karten einer höheren Platzgruppe ist der Differenzbetrag zu entrichten.

In begründeten Fällen ist das Staatstheater berechtigt, Vorstellungen auf einen anderen Termin zu legen bzw. das Programm zu ändern, ohne dass ein Anspruch auf Rückzahlung des Abonnementspreises oder auf Ausstellung einer Gutschrift besteht. Soweit aus technischen oder künstlerischen Gründen Sitzplätze wegfallen müssen (z.B. Aufstellen eines Mischpultes o.ä.) werden für die Vorstellung Ersatzplätze bereitgestellt.

Ratenzahlung

Der Abonnementspreis für das Große Abonnement, Musiktheater-Abonnement, Schauspiel-Abonnement, Kleine Abonnement und das Sonntagnachmittag- Abonnement kann in vier Raten bezahlt werden.

1. Rate bei Ausgabe des Ausweises,

2. Rate am ersten Werktag im November,

3. Rate am ersten Werktag im Januar,

4. Rate am ersten Werktag im März.

Das Sinfoniekonzertabonnement kann in zwei Raten bezahlt werden:

1. Rate bei Ausgabe des Ausweises,

2. Rate am ersten Werktag im Januar.

Die übrigen Abonnementspreise sind in einer Summe fällig.

Bei Ersatzausstellung einer Abonnementskarte, vorzeitigem Auflösen oder Übertragen eines Abonnements ist ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 2,50 € zu entrichten.

Ermäßigungen

Jugendliche bis zu 18 Jahren, Schüler, Studierende bis 35 Jahre, Wehrpflichtige, Ersatzdienstleistende, Auszubildende, Helferinnen und Helfer im freiwilligen sozialen Jahr sowie Schwerbehinderte ab 70 % Erwerbsminderung (auch erforderliche Begleitperson) erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises 50% Ermäßigung auf den Kassen- und Abonnementspreis ab der zweiten Preisgruppe, Schwerbehinderte in allen Preisgruppen. Zuschläge werden nicht ermäßigt.

Ermäßigungen für den o.a. Personenkreis an der Abendkasse:
8,- € auf allen verfügbaren Plätzen der Platzgruppen I bis III.

Unabhängig von der o.g. Ermäßigung zahlen Schülerinnen und Schüler und Studierende bis 35 Jahre für Dienstagsvorstellungen (werktags) 6,50 €.

Die Ausweise (z.B. Schülerausweis) sind beim Einlass in den Zuschauerraum unaufgefordert zusammen mit der Eintrittskarte der Türschließerin vorzuzeigen.

Abonnenten erhalten bei Gastspielen gegen Vorlage des Abonnementsausweises und bei Zustimmung des Gastspielpartners 10% Ermäßigung.

Ermäßigte Preise für Gruppen ab 20 Personen

a) Gruppen ab 20 Personen erhalten eine Ermäßigung von 15% auf den Kassenpreis.

b) Jugendliche bis zu 18 Jahren, Schüler, Studierende bis 35 Jahre, Auszubildende, Wehrpflichtige und Ersatzdienstleistende, Helferinnen und Helfer im freiwilligen sozialen Jahr zahlen in allen Platzgruppen 8,- €.

Bei Sonderveranstaltungen (z.B. Gastspiele, Märchen, Lesungen, Silvestervorstellungen) besteht kein Anspruch auf Ermäßigung.

Erwerbslose erhalten zu den Vorstellungen der Volksbühne gegen Vorlage entsprechender Ausweise 50% Ermäßigung.

Sonstige Ermäßigungen

NWZ-Card-Inhaber erhalten an der Theaterkasse für die Vorstellungen des Oldenburgischen Staatstheaters 2% Ermäßigung. Dies gilt für den Einzelkartenkauf und nicht für das Abonnement.
Für einzelne Produktionen oder Vorstellungen können vom Oldenburgischen Staatstheater besondere Ermäßigungen festgelegt werden.

Eine Kombination von verschiedenen Ermäßigungen ist nicht möglich.

Allgemeines

Der Einlass ist nur vor Beginn der Vorstellung möglich. Später eintreffende Besucher können frühestens in der Vorstellungspause eingelassen werden. Sie erhalten bei Vorstellungen im Großen und Kleinen Haus in der Regel die Möglichkeit, den Verlauf der Veranstaltung bis zum Einlass auf einem Monitor zu folgen.

Das Staatstheater ist berechtigt, vor der ersten Reihe im ersten Sperrsitz weitere Stuhlreihen aufzustellen oder auch sonstige Platzveränderungen vorzunehmen, falls dies aus künstlerischen oder technischen Gründen erforderlich ist.

Ein Anspruch auf das Auftreten bestimmter Künstler besteht nicht.

Ton- und Bildaufnahmen von Theateraufführungen/Proben sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Alle personenbezogenen Daten (Kartenverkauf, Abonnenten) werden im Rahmen der Geschäftsverbindungen verarbeitet und gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

In sämtlichen Eintrittspreisen, auch in den Abonnementspreisen, sind die Urheberabgabe, die Garderobengebühr, die Altersversorgungsabgabe und die Zuschläge für besonders aufwendige Produktionen enthalten.

Die Mitnahme von Speisen und Getränken in den Zuschauerraum und der dortige Verzehr ist nicht gestattet. Das Rauchen ist nur innerhalb der hierfür speziell gekennzeichneten Zonen erlaubt.

Der Gebrauch von Handys während der Vorstellung, sowie sonstige Störungen sind nicht gestattet.

Während der Aufführung sind das Fotografieren und Bild- und Tonaufzeichnungen aus urheberrechtlichen Gründen untersagt.

Abonnementsausweise

können an der Theaterkasse, Theaterwall 28, während der üblichen Öffnungszeiten gegen Zahlung der 1. Rate oder des Gesamtbetrages abgeholt werden.
Eine besondere Aufforderung ergeht nicht.

An der Abendkasse werden Abonnementsausweise nicht ausgegeben.

Bei bargeldloser Zahlung erbitten wir die Überweisung auf das Konto bei der
Bremer Landesbank
Konto Nr. 3001413002
BLZ 29050000

Sie können die Beträge zu den entsprechenden Fälligkeiten auch abbuchen lassen.

An der Theaterkasse sind entsprechende Vordrucke erhältlich.

 

Über die angegebenen Möglichkeiten hinaus können interessierte Oldenburger Mitglied der Volksbühne werden.

Geschäftsstelle Volksbühne Oldenburg e. V.
Theaterwall 28
26122 Oldenburg
Telefon 0441/14586