Jobs

Statistinnen und Statisten auf und hinter der Bühne

Wenn Sie Interesse am Theater haben und flexible Einsatzzeiten, insbesondere abends und am Wochenende, für Sie kein Problem sind, dann werden Sie doch Statist bzw. Statistin bei uns!

 

Speziell suchen wir im Moment:

Für eine Opernneuproduktion in der Spielzeit 17/18:

· Drei Männer zwischen 18 und 35 Jahren

· Eine junge Dame

· Einen älteren, aber sportlichen Herrn

Die Statistinnen und Statisten mimen Servicekräfte, die bei der Vorbereitung einer Festveranstaltung helfen: Tischdecken, Blumen dekorieren, Gegenstände bringen/holen etc. Die Darstellung changiert hierbei zwischen einer realen Situation und einer präzise angelegten Slap-Stick-Szene. Da die Aktionen der Statistinnen und Statisten deutlich sichtbar in das Bühnengeschehen integriert sind, sollten die Beteiligten ab Probenbeginn Anfang September und bei den Vorstellungen im Laufe der Spielzeit mitwirken können.

Das Casting findet am 20. April 2017 um 19.00 Uhr statt.

Voraussichtlich findet die Premiere am 14. Oktober 2017 statt.

Bei Interesse bitte eine aussagekräftige Mail an arthur.soltan@staatstheater-ol.niedersachsen.de

 

Wir suchen auch immer technisch versierte, zeitlich flexible Menschen, die uns im technischen Bereich hin und wieder unterstützen. Dazu zählen vor allem das Bedienen des Verfolgerscheinwerfers und Bühnenumbauten während diverser Vorstellungen.


Der Einsatz als Statistin oder Statist erfolgt bedarfsabhängig und erfordert zeitliche Flexibilität. Die Vergütung beträgt 8,84€ je Stunde auf Minijob-Basis bis max. 450€.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Arthur Soltan, Künstlerisches Betriebsbüro, unter: arthur.soltan@staatstheater-ol.niedersachsen.de 

 

Des Weiteren sucht der Opernchor des Oldenburgischen Staatstheaters für die kommende Spielzeit 2017/18 studentische Choraushilfen in den Stimmgruppen Alt, Tenor und Bass.

Informationen zu Vorsingen, Terminen, weiterer Planung und Bewerbung gibt die Chorinspizientin Friederike Hansmeier unter chorinspizient@staatstheater-ol.niedersachsen.de

 

Festivalhospitanz

 

Für das Performance-Festival BANDEN! des Oldenburgischen Staatstheaters (30. März - 1. April 2017) ist die Stelle einer Hospitantin oder eines Hospitanten zu vergeben. 

Einer Hospitantin oder einem Hospitanten bietet sich die Chance, in allen Bereichen der Festivalplanung, -organisation und -dramaturgie Einblicke zu gewinnen und das Leitungsteam praktisch zu unterstützen. Gefordert sind Engagement, Interesse an Theater in seinen unterschiedlichen Ausprägungen und Teamgeist. Die Hospitanz wird leider nicht vergütet.

Zeitraum: ab sofort bis ca. 3. April 2017

Umfang: 2-3 Tage in der Woche, ab 27. März 2017 täglich

Die Anrechnung als Orientierungspraktikum im Rahmen eines Studiums ist möglich.

Bei Interesse bitte melden bei Anna-Teresa Schmidt unter dramaturgie@staatstheater-ol.niedersachsen.de oder unter 0441.2225-130.

 

 

 

Eine Beleuchtungsmeisterin oder einen Beleuchtungsmeister

Das Oldenburgische Staatstheater sucht zum 10. August 2017 eine Beleuchtungsmeisterin oder einen Beleuchtungsmeister.

Ihre Aufgaben:

  • Zusammenarbeit mit den Regieteams zur Umsetzung der Beleuchtungskonzeptionen
  • Planung, Einrichtung und Überwachung der lichttechnischen Anlagen
  • Betreuung von Proben und Vorstellungen sowie Gastspielen
  • künstlerische Umsetzung videotechnischer Anforderungen
  • Einsatz und Weiterentwicklung der Videotechnik
  • Mitarbeiterführung

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Beleuchtungsmeister/in bzw. Meister/in für Veranstaltungstechnik der Fachrichtung Beleuchtung
  • umfangreiche Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Tätigkeit als Beleuchtungsmeister/in
  • hohe Einsatzbereitschaft, selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit zur Förderung und Umsetzung künstlerischer Prozesse
  • Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten
  • Kenntnisse im Bereich der Lichtstellanlagen, vorzugsweise GrandMA2
  • CAD-Kenntnisse, vorzugsweise VectorWorks2016
  • Kenntnisse in der Bedienung und Wartung von MovingLight-Systemen
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Medienservern und der Videobearbeitung

 

Die Besetzung des Arbeitsplatzes ist für einen Zeitraum von zwei Jahren vorgesehen. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag NV Bühne. Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Flächsenhaar, Tel 0441.2225-174.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 31. Mai 2017 erbeten entweder schriftlich an das Oldenburgische Staatstheater, Theaterwall 28, 26122 Oldenburg oder per E-Mail an christiane.hackenberg@staatstheater-ol.niedersachsen.de

Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen erfolgt nur bei Einsendung eines frankierten und adressierten Rückumschlages. Bei einer Einladung zum Vorstellungsgespräch können die entstehenden Reisekosten nicht erstattet werden. 

 

 

Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Produktionsleitung

Im Oldenburgischen Staatstheater ist zur Spielzeit 2017/18 ab dem 07.08.2017 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters der Produktionsleitung zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst die Betreuung der Produktionen (insbesondere des Bühnenbildes) von der Vorplanung bis zur Premiere, die Erstellung von Konstruktionszeichnungen und die Planung und statische Berechnung von Bühnenaufbauten, Kommunikation und Zusammenarbeit mit allen Abteilungen und Werkstätten der Bühne, dem künstlerischen Leitungsteam sowie den Gastbühnenbildnerinnen und -bildnern, ferner die Begleitung der Werkstattproduktion insbesondere in technischen Fragen in enger Zusammenarbeit mit der Produktionsleitung sowie die Bearbeitung von Zusatzprojekten.

Voraussetzungen:

  • ein abgeschlossenes Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik oder eine gleichwertige Ausbildung
  • technisches Verständnis
  • künstlerisches Gespür
  • gute Konstruktionskenntnisse
  • versierte Kenntnisse in Auto-CAD
  • Erfahrungen am Theater
  • Organisationstalent
  • Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Engagement und die Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten

 

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem NV-Bühne. Schwerbehinderte werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Regelungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden grundsätzlich nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.
Von Bewerbungen per Mail bitten wir abzusehen.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 01. März 2017 erbeten an Oldenburgisches Staatstheater, Produktions- und Werkstattleitung, Veronika Hoberg, Theaterwall 28, 26122 Oldenburg.
Für Rückfragen steht Ihnen Veronika Hoberg unter der 0441.2225-215 zur Verfügung.

 

Ausstattungsassistenz (Bühne und Kostüm)

Im Oldenburgischen Staatstheater ist zur Spielzeit 2017/18 ab dem 07.08.2017 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer Ausstattungsassistentin oder eines Ausstattungsassistenten zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst die Betreuung von Bühnen- und Kostümbild der Produktionen bis zur Premiere:

  • begleitetende Probenbetreuung (Probebühnen und Spielstätten)
  • Begleitung der Werkstattproduktion in künstlerischen Fragen in enger Zusammenarbeit mit der Produktionsleitung und dem jeweiligen Ausstatter/n
  • Ansprechenpartner/in für Technik und Regieteam der jeweiligen Produktion
  • Zusatzprojekte ausstatten

 

Voraussetzungen:

  • Ausbildung im Bereich Bühnenbild/Kostüm
  • schöpferische und gestalterische Begabung und technisches Verständnis
  • Stilsicherheit
  • gute Zeichenkenntnisse
  • versierte Kenntnisse in Auto-CAD
  • Photoshop-Kenntnisse
  • Modellbaukenntnisse
  • Erfahrungen am Theater
  • Organisationstalent
  • Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Engagement und die Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem NV-Bühne. Schwerbehinderte werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Regelungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden grundsätzlich nicht erstattet. Aus Kostengründen können wir Ihnen Ihre Unterlagen nur bei Beilegung eines entsprechend frankierten Rückumschlages zurücksenden.
Von Bewerbungen per Mail bitten wir abzusehen.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 01. März 2017 erbeten an Oldenburgisches Staatstheater, Produktions- und Werkstattleitung, Veronika Hoberg, Theaterwall 28, 26122 Oldenburg.
Für Rückfragen steht Ihnen Veronika Hoberg unter der 0441.2225-215 zur Verfügung.

 

Mitarbeiterin oder Mitarbeiter im Künstlerischen Betriebsbüro

Im Oldenburgischen Staatstheater ist zur Spielzeit 2017/18 ab dem 10.08.2017 der Arbeitsplatz einer Mitarbeiterin oder eines Mitarbeiters des Künstlerischen Betriebsbüros zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören u. a.

  • die Erstellung der Tagesarbeitspläne mit Einteilung der Probenräume
  • die Abstimmung der Dienstplaneinteilung mit den Regieteams und mit dem musikalischen Studienleiter
  • die Bekanntgabe der Abendbesetzung
  • die Honorarabrechnung der Tagesgäste
  • die Gastsuche bei Krankmeldungen
  • die organisatorische Betreuung von Abendgästen und die Mitwirkung bei der Organisation von Gastspielen (Transport, Übernachtung)
  • das Erstellen von Abendaushängen und Programmhefteinlegern
  • die InspizientInneneinteilung für Sonderveranstaltungen
  • das Organisieren von Vorsingen, Wohnorganisation für Gäste
  • der Wochenendbereitschaftsdienst
  • die Beantragung von Auftrittsgenehmigungen für Kinder und Jugendliche

 

Wir erwarten KBB-Erfahrung und Kenntnisse der organisatorischen Abläufe eines Mehrspartenhauses sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent. Die Tätigkeit erfordert verhandlungssichere Englischkenntnisse. Einschlägige EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office, theasoft) werden ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zu theaterüblichen Arbeitszeiten. Eine Fahrerlaubnis der Klasse B wird erwartet.

Die Einarbeitung in das Aufgabengebiet soll in der Zeit vom 01.06.2017 bis 25.06.2017 erfolgen.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem NV-Bühne. Schwerbehinderte werden nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Regelungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen werden bis zum 15. Januar 2017 erbeten entweder schriftlich an Oldenburgisches Staatstheater, z. Hd. Christoph von Bernuth, Theaterwall 28, 26122 Oldenburg oder per Email an christoph.vonbernuth@staatstheater-ol.niedersachsen.de 

Bitte senden Sie nur Kopien ein, da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgen kann. Reisekosten aufgrund der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

 

 

Im Oldenburgischen Staatsorchester – Generalmusikdirektor Hendrik Vestmann – ist voraussichtlich zum 01.11.2017 folgende Stelle zu besetzen:

Stellvertr. 1. Konzertmeisterin oder stellvertr. 1. Konzertmeister (Sondervertrag)

Pflichtstück: Mozart-Konzert und ein romantisches Konzert nach Wahl

Probespieltermin: 27. April 2017, 10 Uhr

Die Vergütung erfolgt nach TVK B. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnissen (bitte nur Kopien, da keine Rücksendung erfolgt) richten Sie bitte an: Oldenburgisches Staatstheater, Orchesterdirektion, Theaterwall 28, 26122 Oldenburg, Email: andreas.bertz@staatstheater-ol.niedersachsen.de  

 

 

Ein 1. Alt

Der Opernchor des Oldenburgischen Staatstheaters sucht zur Spielzeit 2017/18 ab dem 10.08.2017 einen 1. Alt als Elternzeitvertretung befristet für ein Jahr. 

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Gesangsstudium, die Fähigkeit zum Blattsingen, Ensembleerfahrung und eine gute Beherrschung der deutschen Sprache. 

Informationen u. a. zum vorzubereitenden Repertoire erteilt die Chorinspizientin Friederike Hansmeier. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Regelungen bevorzugt berücksichtigt. 

Bewerbungen mit Lebenslauf, künstlerischem Lebenslauf und Repertoireliste werden bis zum 14.03.2017 erbeten an die Chorinspizientin Friederike Hansmeier: chorinspizient@staatstheater-ol.niedersachsen.de.