Familien Lesestunde

17.06.2018 | 15 Uhr | Eintritt frei

Die Oldenburger Autorin Hanna Seipelt ist in  der Huntestraße aufgewachsen  und kennt das Gelände des Uferpalastes aus ihren Kindertagen. Das ist der Grund, weshalb sie am Theaterhafen innerhalb des Rahmenprogramms vom Oldenburgischen Staatstheater eine Lesung aus ihren beim Isensee-Verlag veröffentlichen Kinderbüchern anbieten möchte. Die Geschichten von "Das Gespenst vom Bürgerbusch" und "Das Gespenstermädchen von der olden Burg" beschäftigen sich im Kern mit der Geschichte Oldenburgs, wie sie in den 4. und 5. Schulklassen kurz angesprochen wird. Die Gespenster Ottokar, Balduin und Leonie treffen sich nachts und erzählen sich von ihrem Leben damals - zur Zeit von Graf Anton Günther, oder sogar von der Zeit, als die Burg gebaut wurde und das Oldenburger Wappen entstand. Es sind Geschichten für die ganze Familie.